fbpx

Kochkünstlerin und Kuchenfee Laura im Interview

Sie erzählt, wie sie ihren Weg zum zweiten Mal zu uns gefunden hat.

Wie kam es dazu, dass du dich für den Beruf Koch entschieden hast?

Ich habe schon immer sehr gerne gebacken und gekocht. Dabei konnte ich vor allem viel von meiner Mama lernen.

Besenderst gefiel mir das ich einfach machen durfte, wie ich wollte und die den verschiedensten Richtungen. Ich konnte immer wieder neue Kreationen ausprobieren und entdecken. 

In meiner Familie wird schon immer viel mit Lebensmittel gearbeitet und das beste daran ist, man kann Leute damit einfach glücklich machen (einen Selbst natürlich auch ;). Mit 16 entschied ich mich dann die Ausbildung zum Koch zu machen.

Wie bist du schließlich auf den Tuxerhof gestoßen?

Ich wollte mich weiterbilden und meinen Beruf nutzen um noch mehr neues zu lernen. Denn man lernt ja nie aus. 

Ich bin durch das stöbern im Internet und Magazine auf potentielle Hotels gekommen. Der Tuxerhof blieb mir sehr positiv in Erinnerung, also probierte ich es einfach aus. Und zack ein Vorstellungsgespräch mit Maik und Andrea. Und anscheinend hat es ja wirklich gut gepasst :).

Letztes Jahr hast du uns kurzzeitig verlassen. Wohin bist du gegangen und wie führte dich dein Weg zurück zu uns?

Irgendwie hat es mich Nachhause zurück nach Deutschland gezogen. Hatte dann einen kurzen Abstecher in eine Konditorei und anschließend in eine Kerzenfabrik gemacht, doch irgendwie war nicht das Richtige dabei. 

Ich habe lange überlegt was ich weiterhin machen will und wie ich meine Kreativität umsetzten kann und möchte. 

Ich bin dann doch wieder auf den Tuxerhof zurück gekommen. Ich schrieb Andrea spontan und nach einen kurzen Gespräch über meine Aufgabengebiete usw. freute ich mich schon auf die neue Saison zurück im Tuxerhof. Ich bin wieder da! 🙂

 

Gschicht'n entdecken

Gästebegeisterer erstrahlen in neuem Glanz

Zum Jahresausklang gab es einen schönen Grund gemeinsam anzustoßen, denn unsere TEAMFamilie wurde neu eingekleidet.

Nikolauskränzchen im Tuxerhof

Traditionen leben und sich auch im Erwachsenenalter nochmal wie ein Kind fühlen – die Familie der Gästebegeisterer erlebt einen vorweihnachtlichen Abend.

TEAMEVENT ADVENTSKRANZ BINDEN

Wenn die Temperaturen in Minusgrade übergehen und der Duft frisch gebackener Kekse durch das Haus zieht, steht die stimmungsvolle Adventszeit schon bevor.