fbpx

Praktikantenausflug in die Zillertal-Brauerei

Der Tuxerhof möchte junge Menschen fördern sowie weiterbilden und sie für den Beruf in der Gastronomie und Hotellerie begeistern.

„Wir alle wünschen uns einen Arbeitsplatz, den wir Tag für Tag gerne einnehmen.“ So lautet das positive und motivierende Motto unserer Chefin Andrea Schneeberger, das im Tuxerhof auf alle Fälle sehr großgeschrieben wird. Alle Mitarbeiter sollen sich im Tuxerhof-Team wohl fühlen und angekommen sein.
So soll’s auch bei uns Praktikanten sein. Von allen Seiten – egal ob aus Salzburg, Oberösterreich, der Steiermark oder sogar aus Tschechien und Deutschland sind wir im Juni ins schöne Tuxertal gekommen, um unser Praktikum im Tuxerhof zu absolvieren – großteils ohne viel Erfahrung und leichte anfängliche Schüchternheit. 🙂 

Deshalb haben sich Chefin Andrea und Personalbetreuerin Carina die Aufgabe gemacht, einen gemeinsamen Tag für uns zu organisieren, in dem wir unsere Schüchternheit ablegen, den Teamzusammenhalt stärken und gleichzeitig viel neues lernen können.

Eines ist 100%ig klar: Der Tuxerhof möchte junge Menschen fördern sowie weiterbilden und sie für den Beruf in der Gastronomie und Hotellerie begeistern. Allen voran zeigt uns das die Chefin höchst persönlich, indem sie jeden Tag mit Leidenschaft und Freude ihren Beruf ausübt. „Ihr sollts bei uns was lernen, der Tuxerhof ist wie eine Schule fürs Leben“. 

Außerdem legt sie und ihr Team großen Wert auf Regionalität. Es wird Tag für Tag eng mit den heimischen Betrieben aus der Zillertal-Region zusammengearbeitet. So auch beispielsweise beim Bier. Unser Getränkesortiment im Hotel ist reichlich gefüllt mit Bieren aus der Zillertal-Brauerei. Radler, Pils, Zwickl und, und, und… alles schon mal gehört und gesehen, aber wirklich darüber Bescheid gewusst, welche Unterschiede es gibt und wie jedes einzelne Bier hergestellt wird, wusste von uns keiner so wirklich. 

Daher haben sie es als perfekten Anlass gesehen und haben uns in die bereits erwähnte „Zillertal Brauerei“ in Zell am Ziller eingeladen. Kurze Zeit später stand auch schon das geplante Datum fest. Am 29.7. soll unser Praktikantenausflug stattfinden und Carina teilt mit voller Vorfreude fleißig Flyer an uns aus. 

So schnell wie die Zeit verfliegt, war der Tag auch schon gekommen. Um 13 Uhr soll es losgehen. Alle steigen in den Hotelbus ein, und waren bereit für die Fahrt. Kurz vor knapp stürmt noch eine Praktikantin im Kochgewand aus dem Hotel direkt hinein in die Praktikantenwohnung. Keine 5 Minuten später stürmte sie wieder heraus, hinein in den bus und los gehts! 

Top motiviert waren wir unten bei herrlichem Sonnenschein angekommen. Aus dem Bus ausgestiegen standen wir vorm Eingang der Brauerei und blickten dem modernen Braukunsthaus entgegen. Keine Minute mussten wir warten und schon kam Christian, Angestellter in der Brauerei, um die Ecke und begrüßte uns aufs Herzlichste.
Danach ging es wirklich los und er begeisterte uns schon zu Beginn mit fasziniernden Fakten. 500 Jahre! Seit 500 Jahren gibt es die Zillertal Brauerei bereits. 
Drinnen angekommen, erwartete uns eine Führung. Aber keine normale, eher langweilige Führung wie wir es von den meisten Schulveranstaltungen gewohnt sind – Nein! Wir spazieren in einen dunklen beleuchteten Raum, dem Media Raum, in dem die Schätze der Natur, sprich die Zutaten des Bieres ausgestellt, gezeigt und nachgelesen werden konnten. Röstung der Gerste, Härte des Wasser, und sämtliche andere, vielleicht noch so kleine Faktoren haben einen großen Einfluss aufs fertige Produkt.
Durch die vielen kleinen Stationen und Darstellungen konnte uns die ganze Sache rund ums Bier praktisch näher gebracht werden und wir konnten für die Praxis in unserem Hotel einiges an Wissen aufsammeln. 

Alte Vorfahren der Gründerfamilie, sowie Gerstenbauern aus Tirol oder auch führende Personen von Hotels erklärten uns in einem Video, wie wichtig die Zillertal Brauerei für ihr Tun und für ihren Beruf ist. Es sei ein Geben und Nehmen – so wie überall im Leben.

Gemütlich führte uns der Weg weiter vorbei an Lagertanks und Fässer zur Abfüllungshalle. Von oben herab staunten wir auf das unter uns Geschehende. Flaschen kommen am Band herein, werden gewaschen, neu befüllt, etikettiert, verpackt und zack! sind sie schon wieder auf dem Weg ins nächste Gasthaus oder Hotel.

Wie heißt es so schön? Das beste kommt zum Schluss. Die Verkostung steht an! 
Vorher noch ein kurzer Stop am Fotopoint. Als kleine Erinnerung machten wir lustige Fotos an der Fotowand.
Kurze Zeit später erwartete uns ein aufgedeckter Tisch mit köstlich vorbereiteten Jausenbrettln, gefüllt mit Schnitzel, Lachs, Wurst- und Käseaufschnitt sowie Obst und Gemüse. Alles was das Herz begehrt! Hinter uns der Kühlschrank gefüllt mit den verschiedensten Bieren, die zum Verkosten bereitstanden. Schöner kanns doch nicht werden.
Ein um das andere Bier wurde geöffnet, verkostet und über die Geschmacksnoten diskutiert. So verschieden die Geschmäcker auch sind: Dem einen schmeckte eindeutig das Helle besser, dem anderen das Dunkle.
Da das Sortiment so breit gefächert ist, durften wir auch noch die alkoholfreien Limonaden probieren – „afoch guad und mega erfrischend“.
Langsam sind wir allerdings am Ende angelangt und als Abschluss durften wir durch den Shop schmökern und uns umschauen. 

Wir bedanken uns natürlich sehr herzlich bei der Zillertal Brauerei für die tolle Führung inklusive Verkostung und Jause, sowie bei unserer Chefin und bei Carina für den tollen Ausflug. Spaß und Weiterbildung wurden defintiv an einem Nachmittag super vereint und es bleibt uns ein wunderbarer Ausflug in Erinnerung!

Gschicht'n entdecken

TEAMEVENT KLETTERSTEIG

Juhu, es ist wieder soweit: ein Informationszettel für das nächste Teamevent wird ausgehangen. Diesmal geht’s in die Luft: Klettern ist angesagt.

Praktikantenausflug in die Zillertal-Brauerei

Der Tuxerhof möchte junge Menschen fördern sowie weiterbilden und sie für den Beruf in der Gastronomie und Hotellerie begeistern.

Ein unvergesslicher Almbrunch

Sonne, 26 Grad, keine Wolke am Himmel, 13 Uhr Die Vorfreude auf den Almbrunch steigt!